Archiv der Kategorie: Allgemein

Das SAMR-Modell – eine Visualisierung

Das SAMR-Modell zur Integration von Lerntechnologie wird immer wieder gerne genutzt, wenn es darum geht über den Innovationsgrad und dem Effekt von digitalen Werkzeugen zu diskutieren. Nadine Petry und ich haben versucht eine weitere Visualisierung hinzubekommen. Kommentare und Anregungen sind natürlich willkommen.SAMR Modell Petry Schaeffer 2018

[Bilddatei | 1,5MB ]
[hochauflösende Datei | 8MB ]

Viel Mathematik, Tutorials und kostenlose Lernmodule – optes veröffentlich umfangreiche Materialsammlung unter Creative Commons

 

Mit dem Projekt optes soll die Fähigkeit der Studierenden zum Selbststudium, insbesondere in den mathematik-affinen Grundlagenfächern, verbessert und damit die Chance für einen erfolgreichen Studienabschluss erhöht werden. Dazu entwickelt und erprobt das Verbundprojekt  verschiedene Angebote, Inhalte und Konzepte für das begleitete Selbststudium der Mathematik. Nach der Erprobung durch die Projektpartner werden sämtliche Inhalte unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht und stehen Interessierten zur Verfügung.

Seit 2016 befindet sich das Projekt in der Dissemination-Phase. Damit wächst das Angebot an veröffentlichtem Material stetig an. Der Inhalt reicht von Tutorial-Videos zur Lernplattform (siehe Beispiel) bis zu kompletten Lernmodulen inklusive Selbsttest und Begleitkonzepten. Auch über die fachlichen Inhalte hinaus, bestehen Module zum Mentoring oder zur Begleitung von Lehrenden auf der Veröffentlichungsliste. Das Material ist einen Blick wert und bietet mit Sicherheit viele Möglichkeiten zur (teilweisen) Nutzung oder Weiterentwicklung.

Der Link zur Projekthomepage: www.optes.de

Der Link zum Material: optes Anwendernetzwerk
(Dafür ist eine unverbindliche, kostenfreie Registrierung im Anwendernetzwerk notwendig.)

Stifterverband veröffentlicht „Handbuch Studienerfolg“

studienerfolg_cover_120x170Der Stifterverband ist seit mehreren Jahren im „Qualitätszirkels Studienerfolg“ involviert. Ziel dieses Zirkels ist die Entwicklung von konkrete Maßnahmen, die zu mehr Studienerfolgen führen sollen. Nun ist mit dem „Handbuch Studienerfolg“ eine frei verfügbare Publikation erschienen. Beteiligt sind unter anderem Christian Berthold und Gunvald Herdin von CHE Consult. Der Band enthält neben Grundsätzlichem auch Good-Practice-Beispiele aus den beteiligten Hochschulen. Die Veröffentlichung zielt auf eine Stärkung der Debatte über Bedingungen und Maßnahmen für eine Verbesserung des Studienerfolgs.

Berthold, C., Jorzik, B., Meyer-Guckel, V. (2015): Handbuch Studienerfolg: Strategien und Maßnahmen: Wie Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen.
Essen, Ruhr: Verwaltungsgesellschaft f. Wissenschaftspflege.
ISBN: 978-3-922275-63-3
[DOWNLOAD]

Das EduCamp zieht um

Seit März 2014 ist bekannt, dass Mixxt nach vielen Jahren seinen Betrieb einstellen wird und Ende 2015 endgültig seine digitalen Tore schließt. Der EduCamp e.V. hat dies zum Anlass genommen, mit seiner Community-Plattform  eigenen Wege zu gehen.

Seit Herbst 2014 wurde alles für den Umzug vorbereitet und nun ist es soweit. Die neue offizielle Plattform der EduCamps basiert auf WordPress in Kombination mit Buddypress. Mit dem Entwickler Simon Kraft – der bereits das seit Frankfurt zum Einsatz gebrachte Sessionplan-Plugin verantwortet – wurde eine fähige Person für diese Aufgabe gefunden.

Die neue Plattform ist ab sofort unter folgender Adresse zu finden: https://educamps.org

Ehemalige mixxt-User wird empfohlen hier ein neues Konto erstellen, um weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben.

Auf der Hauptseite findet ihr ab sofort allgemeine Infos zu den EduCamps. Auch der Verein ist mit seinen Infos und Dokumenten bereits vollständig hierher umgezogen. Über den Menüpunkt „Alle EduCamps“ gelangt ihr auf die zurückliegenden EduCamps, die jeweils eine eigene Subdomain mit eigenem Blog und Unterseiten erhalten.

Was eLearning mit gutem Kaffee verbindet

Die Antwort auf diese Frage ist eigentlich recht einfach: Sascha Kaiser.
Sascha arbeitet seit vielen Jahren für die FH Bielefeld und als freier Medienberater. Dabei unterstützt er die Community mit seinen Erfahrungen im Bereich digitaler Lernmedien und Lernplattformen (ILIAS). Jetzt entsteht ein neues Projekt, was weniger mit gutem Lernen, als viel mehr mit gutem Geschmack zu tun hat:
Hot Roasted Love – Die kleine Röstmanufaktur

Eine exquisite, kleine Kaffeemanufaktur im Herzen Bielefelds, die in Zukunft beste Kaffeequalität ins Umland und per Webshop ins ganze Land liefern möchte.
Das Ganze ist gut geplant und nahezu umgesetzt. Durch amtliche Wirrungen und Entscheidungen, sind nun aber Umstände eingetreten, bei denen Sascha noch dringend Hilfe benötigt. Darum startet ab sofort eine Kampagne auf Startnext.de, um Unterstützerinnen und Unterstützer zu bekommen. Im ersten Schritt werden „Fans“ für das Projekt gesucht, was mit keinerlei finanziellen Mitteln verbunden ist.
Also einfach mal rein schauen und unterstützen!

Und wer darüber hinaus ein echter Fan guten Geschmacks ist, wird auch langfristig wohl nicht an HotRoastedLove.de vorbeikommen.

Neue Adresse: Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Viele von Euch werden es mit Sicherheit schon auf anderen Wegen erfahren haben, aber um Nachfragen vorzubeugen hier noch einmal ganz öffentlich:

Seit dem 01.03.14 hat sich mein Arbeitsschwerpunkt an die Hochschule Ostwestfalen-Lippe verlagert. Ich werde mich dort im Rahmen des Verbundprojekts OPTES ab sofort um E-Learning und E-Tutoren kümmern. Das Projekt zielt darauf ab, die Selbststudienphase der Studierenden besser zu gestalten. Wer es genauer wissen mag, kann gerne einmal [hier] vorbeischauen. Ich bin der Universität Bielefeld auch weiterhin verbunden, da in diesem Jahr noch ein paar spannende Projekte laufen, an denen ich beteiligt bin. Mein Büro wird aber von nun an in Lemgo sein.

Neue Kontaktdaten gebe ich bekannt, sobald ich selber alle Details geklärt habe.

Danke für die Glückwünsche

Lieben Dank für die vielen Geburtstagswünsche. Ich habe mich dieses Jahr ein wenig rar gemacht, freue mich aber dennoch über all diejenigen, die an mich gedacht haben. Danke.

Ken Robinson: Wie wir dem „Death Valley der Bildung“ entfliehen

Sir Ken Robinson hebt 3 Prinzipien hervor, die wichtig sind, damit sich der menschliche Geist entfaltet – und wie das aktuelle Bildungssystem dagegen arbeitet. In einem lustigen und mit-reißenden Talk erzählt er, wie wir dem „Death Valley der Bildung“, mit dem wir im Moment konfrontiert sind, entfliehen, und wie wir unsere jüngsten Generationen mit einem Klima an Möglichkeiten erziehen.

Drei aktuelle Studien zur Diskussion um Potenziale freier Bildungsmedien (Open Educational Resources)

Seit rund zwei Jahren steigt das Interesse am Thema OER in Deutschland stetig. Im März erschien ein Whitepaper zu OER an Schulen, von einer Autorengruppe aus Wissenschaft und Bildungspraxis. Im November 2012 fand auf Einladung des BMBF und der KMK eine Anhörung von Experten aus dem weiten Spektrum von Bildungswesen, Recht und Infrastruktur statt, aus dessen Folge drei Studien initiiert wurde.

Daraus stehen nun aktuell drei Veröffentlichungen zur Verfügung:

  • Freie Bildungsmedien (OER). Dossier: Offene Bildungsressourcen / Open Educational Resources – Handlungsfelder, Akteure, Entwicklungsoptionen in internationaler Perspektive (Stand: Juni 2013)
    [Download]
  • Open Educational Resources (OER), Open-Content und Urheberrecht
    [Download]
  • Metadaten für Open Educational Resources (OER). Eine Handreichung für die öffentliche Hand, erstellt von der Technischen Informationsbibliothek (TIB)
    [Download]